Blogsuchmaschinen
Blogsuchmaschine Google Blogsearch

Unabhängig davon, ob ein Unternehmen einen eigenen Blog führt oder nicht, kann es hilfreich sein, Trends und Themen in der Bloggerwelt zu verfolgen, die für dessen Kunden, Projektmitarbeiter oder potenzielle Angestellte interessant sind. Nur, wo tummeln sich gerade diese mit jener Relevanz, die tatsächlich wegweisend für das Unternehmen sein kann?

Hier können sogenannte Blogsuchmaschinen helfen. Millionen von Blogs werden von diesen durchforstet, teilweise auf internationaler Ebene und mit Rankings der führenden Adressen. Qualitätskriterien wie Aktualität der Beiträge oder Verlinkungshäufigkeit können bei diesen Suchmaschinen von vornherein in die Suche miteinbezogen werden.

Je nachdem, ob der soziale oder fachliche Austausch der gewünschten Zielgruppe zu den Dienstleistungen, Produkten oder auch einzelnen Projekten für ein Unternehmen relevant ist, generieren sich die Suchaspekte entsprechend. Ein Blick auf die führenden Suchmaschinen zeigt folgende Besonderheiten:

  • Blogsearch.Google.de: Für den deutschen Markt sicherlich eine der wichtigsten Adressen, da alle hiesigen Blogs erfasst sind.
  • Blogcosmos.de: Diese Suchmaschine erfasst nur Webtagebücher, die zuvor dort angemeldet wurden.
  • Yabusco.com: Greift ebenso wie Blogcosmos.de auf registrierte Web-Adressen zurück mit dem Anspruch, auf google-gemäße “Abstrafungen” zu verzichten. Das heißt, auch Blogs mit nur wenigen Verlinkungen werden deswegen nicht automatisch nach hinten katapultiert.
  • Technorati.com: Mittlerweile werden hier nur noch Blogs aus dem angelsächsischen Raum geführt. Für Unternehmen, die in diesem Markt engagiert  sind, eine lohnenswerte Adresse.
  • Icerocket.com: Internationale, englisch-sprachige Blogsuchmaschine

eher in Richtung Social News ausgerichtet sind:

  • Twittorati.com: verbindet Twitter mit Technorati, indem die Top 100-Blogs gemäß Technorati präsentiert werden, die auch bei Twitter vertreten sind.
  • SocialMention.com: Internationale Metasuchmaschine, die aus mehr als 100 Web2.0-Adressen alles das bündelt, was von Nutzern veröffentlicht wurde. Analog dem Google-Alert bietet SocialMention einen Social Media Alert. Sobald etwas über ein Unternehmen, dessen Produkte oder Dienstleistungen in den Sozialen Medien verlautbart wurde, wird dieser per E-Mai aktiv, entsprechend der zuvor eingegebenen Suchbegriffe.

Wie man darüber hinaus Blogsuchmaschinen für die Personalsuche einspannen kann, verrät dieser interessante Artikel auf: http://www.wollmilchsau.de/personalsuche-in-blogs/

Fazit:
Sporadisch lohnt sich der Blick in obige Suchmaschinen, um einen Einblick in die fachliche und soziale Gedankenwelt abseits der oftmals rein werbefinanzierten Fachmedien und den übermächtigen Google-Suchergebnissen zu bekommen (wenn man auch einmal eine alternative Suche über Yabusco oder Blogcosmos einbindet).

Inwieweit sich die regelmäßige Nutzung für die Personalsuche, vor allem nach wechselwilligen Fachkräften lohnt, muss sich noch zeigen.

Blogsuchmaschinen